Der Vietnamkrieg


Die USA sahen Vietnam als den ersten Stein einer langen DOminoreihe an. Das bedeutet, dass wenn Vietnam kommunistisch werden würde, würden die umliegenden Länder ebenfalls dem Kommmunismus erliegen. Um das zu verhindern griff die USA militärisch ein und kämpfte an der Seite Süd-Vietnams. Nordvietnam wurde von China und der UdSSR unterstützt und hatte somit das Ziel vor Augen Vietnam kommunistsich zu machen und somit auf die Seite des Ostblocks zu ziehen.Die amerikanischen SOldaten hatten nur einen Befehl: "Auf alles schießen was sich bewegt", da sie den scheinbar unsichtbaren Gegner, die Guerillas, von den Amerikanern auch Vietcong genannt, kaum von der süd-vietnamesischen Bevölkerung unterscheiden konnten. Trotz enormen Menschen- und Materialeinsatz konnte die USA nord-vietnamesischen Truppen keinen Sieg abringen. Aus diesem Grund wurde der Krieg immer brutaler und es kam nun auch noch zum Einsatz von Chemiewaffen (Napalm,Agent Orange) und zahlreichen Bombenhageln (Rolling Thunder) über dem Kriegsgebiet, um zur völligen Entlaubung Vietnams zu gelangen und somit keine möglichen Verstecke zuzulassen. Durch zu hohe Opferzahlen aus der süd-vietnamesischen Zivilbevölkerung wurden die Amerikaner nicht mehr als Verbündete sondern als Besatzungsmacht angsehen.Doch nicht nur im Krieg war man gegen die Kriegsführung der USA...
Zahlreiche Proteste wollten zum Ende dieses brutalen Krieges beitragen und das fast planlose VOrgehen der USA kritisieren. Durch die Wahl des neuen Präsidenten Lyndon Nixon fand der Vietnamkreig sein Ende. 1973 kam es zum Waffenstillstand zwischen den beiden Mächten.
1975 eroberten die Nordvietnamesen die Hauptstadt Süd-Vietnams und durch die Vereinigung der beiden Staaten wurde Vietnam eng an die UdSSR geknüpft.Amerika erlitt seine erste Niederlage im Kampf gegen den Krieg und wurde nicht mehr als der gerechte Verteidiger des Friedens angesehen und bewundert.Es gab aber nicht nur politische Folgen...
Es wurden ca. 60.000 US-Soldaten und schätzungswiese 4 Millionen Vietnamesen getötet.Blindgänger amerikanischer Bomben werden heute noch unter vietnamesischem Boden gefunden und kosten immer noch zahlreichen Menschen das Leben. Hinzu kommen die Schäden der Chemiebomben.Die versprüten Chemiekalien belasten heute noch die Menschen und vor allem die Landschaft. Durch die Berührung mit Agent Orange besteht heute noch die Gefahr missgebildete Kinder zur Welt zu bringen.Mehr als eine Millionen Menschen leiden heute noch unter den Spätfolgen des Krieges...

Quelle
  1. -n-tv
  2. -Bundeszentrale für politische Bildung
  3. -Geschichte und Geschehen 5 Klett Verlag

Links

  1. http://www.n-tv.de/mediathek/bilderserien/politik/Der-Vietnamkrieg-article20967.html

  1. http://www.bpb.de/internationales/amerika/usa/10620/vietnamkrieg?p=all

Verfasser: SimonAvramis

Status: SimonAvramis Bombenangriff der USA auf nordvietnamesische Truppen

überarbeiten
von HerrAuburger

Eine kurze Zusaamenfassung vor der langen Ausführung ist wichtig! Bitte auch die Quellen genauer darlegen (Seitenzahlen, dirketer Link, etc.)Auf Rechtschreibung und Grammatik prüfen. Absätze helfen dem Leser ;-)

zurück zur 10. Klasse
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki